Ihre Spende hilft uns, Nahverkehrsgeschichte zu bewahren

Spenden an gemeinnützige Vereine sind steuerlich absetzbar! Teilen Sie uns bitte mit, falls Sie eine Spendenquittung benötigen. Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz, bevor Sie fortfahren. Lieber ohne Paypal spenden?

Sommerbericht

Startseite » Alle Neuigkeiten » Sommerbericht

Der Lowa Tw 25 kehrt nach über 50 Jahren zurück nach Staßfurt. Der Triebwagen verkehrte zwischen 1954 bis 1958 in Staßfurt, danach gelangte er über Magdeburg und Gera 1983 nach Naumburg, wo er seine Runden drehte.
Wie 1993 geglaubt, sollte es die letzte Reise des Triebwagen 25 in das Naumburger Altenheim „Luisenhaus“ sein.
Die Stadtwerke Staßfurt holten sich den Wagen nun zurück. Nach einer Restauration soll er als Denkmal vor dem alten Depot aufgestellt werden um an die damalige Straßenbahn zu Erinnern.

Ebenfalls einen neuen Eigentümer hat der ehemalige Leipziger Pferdebahnwagen 5713. Der Wagen kam, 1995 mit der Sammlung Friedrich, nach Naumburg. Nach einigen Reparaturen an den Holzwagenkasten wurde der Wagen 2002 in das Naumburger Naturschwimmbad „Blütengrund“ gebracht. Die letzten Jahre stand der Wagen in den Naumburger Moritzwiesen, als ihn nun eine Privatperson nach Goseck holte.

Wegen Regenwassereinbruches in die Fahrerkabine der Vereinseigenen Gelenkwagen G-4 Nr.202 wurden erste Ausbesserungen am Dach vorgenommen.

Auch die Arbeiten am Streckenabschnitt zwischen Vogelwiese und Salztor zur Streckenfreilegung wurden fortgeführt.

Tw 25 im Luisenhaus

Tw 25 im Luisenhaus


Tw 25 am Haken zum Abtransport

Tw 25 am Haken zum Abtransport

Fotos: © Mike Ewald

Ausbesserungsarbeiten am G-4

Ausbesserungsarbeiten am G-4


Freilegung der Strecke am Salztor

Freilegung der Strecke am Salztor

Fotos: © M.Ewald

2018-05-06T22:46:28+00:00