Ihre Spende hilft uns, Nahverkehrsgeschichte zu bewahren

Spenden an gemeinnützige Vereine sind steuerlich absetzbar! Teilen Sie uns bitte mit, falls Sie eine Spendenquittung benötigen. Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz, bevor Sie fortfahren. Lieber ohne Paypal spenden?

Präsentation Tramino Jena

Startseite » Alle Neuigkeiten » Präsentation Tramino Jena

Am 09.11. fand die öffentliche Präsentation der Solaris Tramino Jena.auf dem Ernst-Abbe-Platz statt. Die SL 5 endete deshalb bereits am Teichgraben in Höhe des Anatomieturmes an einer Ersatzhaltestelle. Um 11.00 durchfuhr Tw 702 in langsamer Fahrt die Tordurchfahrt zum Ernst-Abbe-Platz, begleitet von Tänzerinnen eines Jenaer Tanzstudios. Vor einer Mauer aus künstlichen Quadern hielt der Tw an. Anschließend wurde die Mauer von den Tänzerinnen abgetragen, damit der Tw bis zur „Haltestelle Zukunft“ vorrücken konnte. Nach kurzen Ansprachen der Staatssekretärin des Thüringer Verkehrsministeriums Frau Klaan, des Oberbürgermeisters, des Geschäftsführers der JeNah und eines Vertreters von Solaris wurde der Tw dann offiziell auf den Namen „Erlangen“ getauft. Danach konnten die interessierten Bürger die Bahn besichtigen und Fragen an die Vertreter von JeNah oder Solaris stellen. Zusätzlich zum Tramino waren am Ernst-Abbe-Platz die hist. Tw 101 und 26 und der Solaris- Gelenkbus 351II ausgestellt. Die Party-Bahn diente als Cafè. Außerdem gab es Stände und ein Zelt, wo Souvenirs gekauft werden konnten und Prospekte kostenlos verteilt wurden. Parallel dazu fand in der Goethe-Galerie eine Modellbahnausstellung statt.

Tw 702 wartet am Teichgraben auf seinen großen Auftritt. Im Hintergrung steht Tw 633 an der Behelfsendhaltestelle der SL 5.

Tw 702 wartet am Teichgraben auf seinen großen Auftritt. Im Hintergrung steht Tw 633 an der Behelfsendhaltestelle der SL 5.

Der Tw war korrekt für diesen Anlaß ausgeschildert

Der Tw war korrekt für diesen Anlaß ausgeschildert

Die Namen der Partnerstädte sind an den Seiten der Führerstände angebracht.

Die Namen der Partnerstädte sind an den Seiten der Führerstände angebracht.

An der "Haltestelle Zukunft" war der Tw von zahlreichen Interessierten umringt.

An der „Haltestelle Zukunft“ war der Tw von zahlreichen Interessierten umringt.

Fotos: © U. Luge

Bis 16.00 dauerte die Veranstaltung auf dem E.-Abbe-Platz. Dann fuhren die Tw 702, 101 und 26 in einem Korso, zu dem sich auch noch der Tw 601 gesellte über den Paradiesbahnof zum Gleiswechsel am Puschkin-Platz, um dann in chronologischer Reihenfolge 26 – 101 – 601 – 702 über die Oberaue, Freizeitbad und Kahlaische Straße zum Paradiesbahnhof zurückzukehren.

Zu Beginn des Korsos zogen dunkle Wolken auf, die eine eigenartige Stimmung erzeugten. Htw 26 führte am Jenertal denKorso an.

Zu Beginn des Korsos zogen dunkle Wolken auf, die eine eigenartige Stimmung erzeugten. Htw 26 führte am Jenertal denKorso an.

Ihm folgte hTw 101, leider wie auch die folgenden in sehr großem Abstand

Ihm folgte hTw 101, leider wie auch die folgenden in sehr großem Abstand

Hinter dem Tw 601 hatten sich dann auch noch zwei Linienwagen in den Korso eingeschlichen.

Hinter dem Tw 601 hatten sich dann auch noch zwei Linienwagen in den Korso eingeschlichen.

Den Abschluß des kleinen Korsos bildete dann der Tw 702

Den Abschluß des kleinen Korsos bildete dann der Tw 702

Fotos: © U. Luge

Ab Januar 2014 sollen die fünf Tw dann in den Linieneinsatz kommen. Die Wagen wurden auf die Namen von Partnerstädten getauft: 701 – Berkeley, 702 – Erlangen, 703 – San Marcos, 704 – Auberviliers, 705 – Lugoj.


Wichtige technische Daten:

  • Länge 29,30m
  • Breite 2,30m
  • Höhe 3,60m
  • Leergewicht 39t
  • Leistung 4x90kW
  • Höchstgeschwindigkeit 70km/h
  • Sitzplätze 61
  • Stehplätze 103
2018-10-25T17:25:55+00:00