Um die Aufarbeitung des Beiwagen 1 weiter vorantreiben zu können, stellte unser Verein 2009 bei der „Stiftung Sparkasse Burgenlandkreis für Kultur und Sport“ einen Förderantrag. Mit der bewilligten finanziellen Unterstützung von 5.000 € konnten neben der Anschaffung notwendiger Arbeitsmittel, die beiden Scharfenbergkupplungen und vier Türpaare den „Geraer Verkehrsbetrieben“ zur Aufarbeitung in Auftrag gegeben werden. Außerdem wurden die bei den Schweißarbeiten an der neuen Dachrinne entstandene Schweißnähten durch Vereinsmitglieder verschliffen. Des Weiteren wurden die an den Fronten der Perons liegenden alten Dachrinnenteile demontiert und die dahinter liegenden Träger entrostet, konserviert und für den Einbau der neuen Dachrinne vorbereitet.

Bw 1 mit dem neuen Anstrich 1996
Bw 1 abgestellt auf dem Freiabstellgeleis

Fotos: © M. Ewald

2018-05-06T22:46:28+00:00